Der Zirbenzepp wohnt zusammen mit der gesamten Familie oben im Kugelwald am Zirbenrain. Der Zirbenpapa verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Hegen und Pflegen des ZIrbenwalds. Die Zirbe und die Zirbenzapfen sind der perfekte Werkstoff für den Sepp.

Der gelernte Tischler arbeitet derzeit im Zirbensägewerk. Gerne wandert der Josef mit der gesamten Familie durch den Wald und sammelt Zirbenholz und Zapfen. Nach einem langen, harten Tag im Sägewerk und einem ausgezeichneten Abendessen gönnt sich Josef gerne einen selbstangesetzten Zirbenschnaps. Sein Motto lautet „Zirbenzapfen sind für den Zirbenschnaps da“.

Am Wochenende geht der Sepp mit den Zirbenkindern immer den Zirbenweg entlang. Denn dort oben, ab ca. 1.500 m über dem Meeresspiegel wächst nämlich die Zirbe – die Königin der Alpen. Der Zirbenwald wird zwischen 200 und 400 Jahre alt. Dort oben erzählt der Zirbenzepp immer seine Zirbengeschichten. Die kleinen Zirbenkindern lieben die Geschichten über die ZirbenKugel  ZirbenKissen, ZirbenNightholder und den ZirbenWürfel.