Warenkorb 0 Artikel -  0,00 €

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Von der Kugel zur Familie

...wie aus einer "Garagencombo" ein erfolgreiches Unternehmen entstand

Alter ist kein Verdienst

Vielmehr gilt die Beachtung dem Überwinden von Stürmen, Wellen und Tälern in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Die Zirbe wird hunderte Jahre alt, unbeschadet von allem. Ein Vorbild!

2010 - Die Idee

Hannes Lafner - Gastronom und Wirt - experimentiert mit Zirbenholz, welches vom Hausbau seines "Panoramagasthaus Neue Gufl" übrig geblieben war. Er legte ein Stück Zirbenholz auf eine Wasserkaraffe, um den Inhalt vor lästigen Insekten zu schützen. Als er das Wasser nach einiger Zeit kostete, bemerkte er, dass es den Duft der Zirbe und eine Nuance Geschmack aufgenommen hatte.

2011: Am Anfang war...

...das Jahr der Zirbe! Hannes erkannte das Potenzial seiner Idee und nahm dieses offiziell als Startschuss für seine Produktidee. Er servierte fortan seinen Gästen das edle Wasser in einer formschönen Karaffe aus dem Hause Kisslinger Kristall Rattenberg mit einer liebevoll gefertigten Kugel aus Zirbenholz als Verschluss - das "Original ZirbenKugel Set war geboren! Noch im selben Jahr meldete er diese Erfindung beim HABM (Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt) für den Designschutz an.

2012: der erste Durchbruch

Die ersten Verkäufe an seine Gäste brachten ihm schnell ein positives Feedback ein und die Idee verbreitete sich durch Mundpropaganda wie ein Lauffeuer. Als einer der ersten Fachhändler wird die Firma Ortner & Stanger in Innsbruck ein wichtiger Vertriebs- und Logistikpartner. Aus der Idee begründet sich ein kleines Unternehmen. Ende des Jahres wird die "Zirbenkugel OG" zum Tiroler Jungunternehmerpreis nominiert und in der Kategorie "Neue Ideen, Neue Produkte, Neue Märkte" ausgezeichnet.

Erster Zuwachs

Lafner's langjähriger Freund Antonio Permer investierte in die Geschäftsidee und gemeinsam entwickelten die beiden Initiatoren ein stimmiges Packaging und die Möglichkeit des individuellen Brandings auf der ZirbenKugel. Die TIROL-Werbung steigt mit ins Boot und mit der lizenzierten "Tirol-Edition" wird das ZirbenKugel Set bei den olympischen Spielen in London als Gastgeschenk im Österreich-Haus überreicht!

Start des Vertriebes

Mit dem ersten Handelsagenten Fritz Krapinger wird nun auch der Fachhandel in Österreich aufgebaut. Der Markteintritt ist geglückt! Ende 2012 zählt die Zirbenkugel OG stolz über 100 Fachhandelspartner. Die Tiroler Lebensmittelkette "M-Preis" wird als Handelspartner gewonnen und nimmt das ZirbenKugel Set ins Sortiment.

2013: Wachstum


Aufgrund des Erfolges wird eine Lasergravur-Maschine angeschafft, um bei den individuellen Gravuren noch flexibler zu sein! Partnerschaften mit individuell gebrandeten Kugeln für Hotels und Unternehmen als Geschenk für Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner bringen zusätzliches Wachstum. Neue Produkte folgen: Der ZirbenWürfel, ZirbenÖl, ZirbenKissen und ZirbenFlocken runden das Sortiment nunmehr geschmackvoll ab.

Die Kugel "rollt"...

Das junge Unternehmen erkennt schnell, dass die Produkte in der Hotellerie starken Anklang finden und es konzentriert sich darauf, Hotelpartner zu gewinnen. Mit dem Ferienhotel Sonnenhof im Zillertal als ersten Partner gelingt es, innerhalb kürzester Zeit, neue Produktideen - wie die "Mini Edition" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Viele Menschen lernen so die einzigartigen Produkte im Urlaub kennen und dadurch steigt auch die Nachfrage im Fachhandel. 

Der erste große Meilenstein

Die Gründung der Zirbenkugel GmbH im Jahr 2014

2014: Auf zu neuen Ufern...

Gemeinsam mit den alten Weggefährten Kathrin und Robert Gsaller wird die Zirbenkugel GmbH gegründet. Das ZirbenKugel Set reist zu den Olympischen Spielen nach Sotchi in den "Tirol-Berg" und zur Schi-WM nach Schladming, um dort als Gastgeschenk zu reüssieren. Aus der Garagencombo wird ein Unternehmen. Ein erstes Büro wird angemietet und die Verpackung, der Versand und die Logistik wird ab sofort über ein eigenes großes Lager organisiert. Mit dem Neuprodukt "ZirbenWürfel Set" wird das Start-Up Unternehmen viele neue Kunden gewinnen - einer der wichtigsten soll die Reformhauskette "Reformstark Martin" mit damals über 30 Filialen in Österreich werden!

Produktionspartner

Mit dem Erfolg wachsen auch die Anforderung an die Produktionspartner und Zulieferer. Beim kleinen Handwerksbetrieb, der bis dato die Produkte herstellt, wird die Produktion optimiert, um die Nachfrage nach den wundervollen Natur-Accessoires bewältigen zu können. Teile des Sortiments werden pharmazentral-gelistet, womit mittlerweile auch über 300 Apotheken beliefert werden können.

Aus der Kugel wird eine Familie

Die ZirbenFamilie wächst weiter, sowohl in der Produktbreite, als auch im Vertrieb. Das veranlasst das junge Gründerteam, den Namen ihres Unternehmens umzubenennen - die Zirbenfamilie Vertriebs GmbH wird gegründet und der Verkauf und Vertrieb unter dem Markennamen "ZirbenFamilie - ein Geschenk der Natur" fortgeführt. Die Zirbenkugel GmbH übernimmt fortan als Produktionsgesellschaft alle Aufgaben rund um Materialwirtschaft, Produktion, Verpackung, Kommissionierung und Logistik. Die erste Übersiedlung steht an und in Hall in Tirol wird eine Firmenzentrale mit Schauraum, Großraumbüro und Lagerfläche eingerichtet. Ab sofort kann noch schneller und individueller auf Kundenwünsche eingegangen werden.

2015: Die ZirbenFamilie präsentiert sich im neuen Gewand

Mit dem ZirbenFamilie Schlaferlebnis - einem Sortiment aus ZirbenBetten- und Nachtkästchen, sowie dem ZirbBild wird die Produktion weiter ausgeweitet. Sensationell das absolut metall- und nagelfreie Montagesystem, kinderleicht zum selbst Zusammenstecken. Ein behutsamer Markenrelaunch und die authentische Neuinszenierung der Marke und aller Produkte begonnen. Gesundes Wachstum einer Produktfamilie, deren jedes einzelne Mitglied ein Unikat ist. Mit Liebe gefertigt und von Hand veredelt!

Loading...