Warenkorb 0 Artikel -  0,00 €

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Von der Kugel zur Familie

Die Geschichte des Unternehmens

Zirbenprodukte

2011: Das Jahr der Zirbe

Hannes Lafner experimentierte mit Holz, welches von seinem Hausbau der „Neuen Gufl“ übriggeblieben war. Er legte ein Stück Zirbenholz auf eine Wasserkaraffe und ließ es ziehen. Bereits nach wenigen Minuten bermerkte er, dass das Wasser den Duft der Zirbe und auch eine Nuance Geschmack angenommen hatte. Daraufhin servierte er seinen Gästen das „edle Wasser“ in einer Wasserkaraffe mit einer wunderschönen Zirbenkugel.

2012: Der erste Durchbruch

Aus der Idee begründete sich ein kleines Unternehmen. Die Initiatoren entwickelten das „Original Zirbenkugel-Set“ mit stimmiger Verpackung und der Möglichkeit des individuellen Brandings der Kugel selbst. Die Tirol-Werbung überreicht das Zirbenkugel-Set bei den olympischen Spielen in London als Gastgeschenk. Der internationale Markteintritt ist erfolgt.

2013: Erster Zuwachs

Die erste Lasergravur-Maschine wird angeschaffen und so fertigt das junge Unternehmen die Designs selbst auf die Oberfläche der Kugeln. Der Tiroler Jungunternehmerpreis würdigt in der Kategorie „Neue Ideen, neue Produkte, neue Märkte“ Lafners Idee. Neue Partnerschaften mit individuell gebrandeten Zirbenkugel-Sets für Hotels, Restaurants und Unternehmen werden geschlossen.

2014: Die Gründung der Zirbenkugel GMBH

Neue Produkte folgen: Der Zirbenwürfel in Kombination mit dem Zirbenöl, Zirbenspray, Zirbenkissen und Zirbenflocken zum Nachfüllen, der Nightholder fürs Smartphone, Hochzeitskugeln usw. Und das Zirbenkugel-Set reist wiederum zu den Olympischen Spielen, diesmal nach Sotchi ins Tiroler-Haus, um dort als begehrtes Gastgeschenk zu reüssieren. In Österreich wird der flächendeckende Vertrieb im Glas-Porzellan-Fachhandel vorangetrieben.

2015: Neue Märkte

Die „Zirbenfamilie“ wächst weiter, sowohl in der Produktbreite als auch im Vertrieb. Spezielle Editionen für Tourismus und Gastronomie und die kraftvolle Edelstein-Serie mit Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz erregen internationale Aufmerksamkeit. Marke und Produkte werden beim Patentamt angemeldet und registriert.

2016: Der bisherige Höhepunkt des Zirbenbooms

Zirbenbetten, -kästchen und –bilder werden in die Produktion mit aufgenommen. Sensationell, die absolut schraub- und nagelfreie Produktion, kinderleicht zum selbst Zusammenstecken – binnen 3-4 Minuten steht dein Bett im Zimmer. Ein behutsamer Markenrelaunch und die authentische Neuinszenierung der Marke und der einzelnen Produkte beginnt.

2017: Was kommt da noch?

Gesundes Wachstum einer Produktfamilie, deren jedes einzelne Mitglied ein Unikat ist. Mit Liebe gefertigt und veredelt mit Gravur. Die Individualisierung wird weiter vereinfacht – auch für Kleinauflagen (Geburtstage, Hochzeiten oder zum Beispiel Jubiläen). Der gewerbliche Bereich wird umfassend serviciert. Und neues ist im Kommen. Aber ... pssssssst ... noch ist es ein gut behütetes Geheimnis 

Loading...